Tattoo entfernen – Kosten

Tattoo-Trends verändern sich ständig und gerade das ist der Grund, wieso sich Menschen immer mehr dazu entscheiden, ein altes Tattoo zu entfernen. Entweder ist es mittlerweile altmodisch geworden oder man darf bei einem bestimmten Job keine Tattoos auf der Haut haben. Egal welcher Grund hinter dieser Entscheidung steht, ist die Vorgehensweise immer dieselbe. Mit einem Laser werden dann in Laufe mehrerer Sitzungen die Tattoos entfernt und es bleiben nur noch Narben.

Doch wie viel kostet diese Behandlung und von welchen Faktoren hängen die Kosten eigentlich ab? Im folgenden Artikel werden Ihnen die wichtigsten Kriterien für die Kosten einer Tattoo-Entfernung präsentiert, sodass Sie selber darüber ein Bild machen können, ob es sich für Sie lohnt.

Die wichtigsten Kriterien bei der Kostenbestimmung

Wie schon gesagt, hängen die Kosten einer Entfernung von Tattoos eigentlich von verschiedenen Sachen ab. Man kann also keinen genauen Preis definieren, da dieser individuell bestimmt ist. Es gibt Parameter, die bei der Bestimmung des Preises helfen können, doch ein fester Preis ist bei seriösen Angeboten nicht im Spiel. Wie viel Geld Sie für das Entfernen ausgeben, hängt von folgenden Kriterien ab:

Erstens bestimmt die Stichtiefe und die Qualität der Tätowierung den Preis. Danach ist die Pigmentdichte wichtig, bzw. die Farbmenge, die beim Tätowieren eingesetzt wurde. Die Farben sind dann ein weiteres Kriterium bei der Bestimmung der Kosten, da es sehr wichtig ist, ob das Tattoo einfarbig oder mehrfarbig ist. Tattoos können sich auch in der Größe voneinander unterscheiden, was auch eine erhebliche Rolle bei der Kostenentwicklung spielt. Man sollte letztendlich auch auf das Alter des Tattoos acht geben, da dieses, neben der Professionalität beim Tätowieren, auch wichtig für die Preisbestimmung ist. Meistens wird ein individuelles Angebot erstellt, bei dem jeden einzelnen Kunden die genauen Kosten berechnet werden. Die oben genannten Kriterien werden in Betracht gezogen, sodass jeder Kunde individuell beraten wird. Somit weiß er dann genau, wie viel die Entfernung kosten wird und wieso die Kosten so hoch sind.

Die Kostenberechnung

Je größer das Tattoo ist, desto größer wird auch der Preisder Entfernung des Tattoos. Von der Größe hängt auch die Dauer beim Entfernen ab, besonders wenn es sich um ein großes Tattoo handelt, dass beispielsweise über die ganze Schulter positioniert ist. Der Aufwand hängt davon ab, wie viel Farbe sich in der Haut befindet, besonders wenn es sich um ältere Tattoos handelt, muss sehr viel Zeit und Geduld investiert werden. Wenn das Tattoo von einem Laien stammt, dann kann dies den ganzen Prozess noch komplizierter gestalten. Das liegt daran, dass die Farbe zu tief in der Haut steckt und sich im Laufe der Zeit in die Fettschichten eingelagert hat, sodass der ganze Prozess sehr lange dauert und zudem auch sehr schmerzhaft sein kann. Obwohl das sehr wenige machen, ist ein Tattoo, das nur ein paar Tage alt ist, am einfachsten zu entfernen, sodass der ganze Prozess wenige Sitzungen dauert. Da aber die meisten Menschen nach einigen Jahren erst zur Entscheidung kommen, sich das Tattoo entfernen zu lassen, kann das erst durch mehrere Sitzungen erreicht werden.

Die Farben, die beim Tätowieren verwendet worden sind, sind ziemlich wichtig beim Prozess der Tattoo-Entfernung. Wenn es sich um ein Tattoo handelt, dass mit Farben wie Rot, Gelb oder Grün versehen ist, dann dauert die Entfernung länger. Dabei sollte man immer daran denken, dass, je mehr Aufwand eingesetzt wird, desto höher die Kosten werden. Wenn es sich also um ein älteres, schlecht gestechtes und zudem auch mit hellen Farben versehenes Tattoo handelt, dann werden die Kosten sehr hoch steigen und der Prozess wird dann auch lange dauern. In solchen Fällen entscheiden sich dann die Menschen für eine Cover-Up Behandlung. Dabei wird das Tattoo einfach durch ein anderes bedeckt, sodass man ein neues Muster bekommt. Es dauert kürzer als das Entfernen und kostet auch weniger. Dabei hat man aber noch immer ein Tattoo. Indem man sich für das Entfernen eines Tattoos entscheidet, muss man bereit sein, mehrere Hunderte Euros auszugeben, da jede Sitzung einzeln bezahlt wird.

Der Preis

In der Regel kostet das Entfernen eines Tattoos viel mehr Geld, als das Stechen. Das liegt daran, dass eine Sitzung nicht genug ist, um das Tattoo zu entfernen, es sei denn, man hat ein winziges Tattoo und möchte dieses entfernen. Weiterhin werden die Kosten bei jeder Sitzung berechnet, abhängig davon, wie viel Arbeit noch übrig geblieben ist. Einen festgelegten Preis für diese Behandlung gibt es eigentlich, wie gesagt, nicht. Doch man kann sich groß an einer Skala orientieren. Wenn man ein kleineres Tattoo hat, dass nicht mehr als 20 cm² Hautfläche einnimmt, dann bezahlt man dafür von 50 bis 150 Euro jedoch pro Sitzung. Wenn es sich um größere Tattoos handelt, die beispielsweise eine Fläche von bis 400 cm² einnehmen, dann kann eine Sitzung bis 600 Euro kosten. Wenn die Farben bei einem solchen Tattoo zusätzlich noch hell sind, dann können die Kosten bis zu 2000 Euro steigen. Man sollte sich also gut überlegen, ob man sich ein Tattoo stechen lassen will, oder nicht.